Mittwoch, 7. März 2012

Was kostet ein Pferd?

„Klug fragen können ist die halbe Weisheit.”

Francis Bacon

- „Ihr Ernst? London liegt in Europa??“ Murat tut so, als hätte er gerade erfahren, dass er den Lottogewinn abgeräumt hat, überraschter geht es nicht.
„Was dachtest du denn? In Afrika?“
- „Kraaas...“
- „Mrs. Johnson?! Das ist doch da, wo diese Königin ist?“ Oh nein, bitte nicht schon wieder in Richtung ‚Ich werde Prinzessin’. Und bei Betül kann das ja durchaus vorkommen, wie wir wissen.
„Genau, Queen Elisabeth II.“
- „Ich hab gehört, die Lady bekommt eine ganze Jacht zum Geburtstag! Wozu braucht DIE eine Jacht? Und wieso so teuere Geschenke? Soll die mir lieber Geld geben. Mrs. Johnson, was kostet eine Jacht?“
Can ist schneller mit der Antwort. - „Die kostet bestimmt 5 Millionen!“
- „Bist du behindert?? Pferd kostet 5 Millionen! Eine Jacht kostet bestimmt Milliarden! Mrs. Jooohnson, was kostet ein Pferd?“
„Ich habe keine Ahnung!“
- „Ey Betül, sag ma nicht ‚behindert’ zu mir, sonst blocke ich dich Facebook!!“ Was für eine gefährliche Drohung, der Wahnsinn!
- „Aber Sie sind doch Lehrerin, Sie müssen wissen!“
„Nö, muss ich nicht. Und wozu brauchst du bitte ein Pferd?“
- „Stellen Sie sich vor, auf Pferd in Kreuzberg. Wie geil das wäre?? Ich lieeeeebe Kreuzberg! Ich will da mal leben. Mit Pferd in Hof.“ Schon witzig, meine Schüler... Die haben Wünsche..
„Zum Vorstellungsgespräch würde ich an deiner Stelle nicht auf dem Pferd angaloppiert kommen.“
- „Die nehmen mich doch eh.“
„Um einen Ausbildungsplatz zu bekommen, musst du ein gutes Zeugnis vorlegen! Also, nimm ein Blatt raus und fang an zu schreiben, damit dein Zeugnis auch glänzen kann.“ Das prädige ich seit ich diese Klasse kenne. Gutes Zeugnis ist der Weg in die Berufswelt. Scheint noch nicht ganz angekommen zu sein. Ich erzähle es trotzdem immer wieder. Vielleicht kommt es ja doch irgendwann an.
- „Mrs. Johnson.. also Sie...“
„Abdul, du darfst jetzt nur etwas sagen, wenn du etwas zum Thema zu sagen hast. Geschleime ist auch verboten.“ Das interessiert ihn nicht.
- „Also, ich schwöre, Sie würden jeden Job auf diese Welt bekommen. Also nicht so. Aber Frisur bisschen stylischer, Schminke auf Gesicht. Und dann sehen Sie übertrieben gut aus. Ich sage es Ihnen.“ Abdul, mein persönlicher Stylingberater.

„Apropos England. Lasst uns zurück zum Thema ‚Industrialisierung’ kommen.“
- „Was das? Zuerst machen wir Ausbildung und dann Lokomotive und Arbeit und so? Ohne Sinn..“ Bülent versteht die Welt nicht mehr.
„Na, weil das eine zu Berufskunde und das andere zu Geschichte gehört. Ab und an auf den Stundenplan schauen, lohnt sich!“
- „Ah so, sagen Sie doch gleich!“
„Du darfst auch mit der Hausaufgabe anfangen.“
- „Hab nicht gemacht.“
„Weil?“
- „Weil keine Zeit..“
Habt ihr mir mir gestern nicht erzählt, was ihr alles am Wochenende unternommen habt? Fußball, Kino, ...?!“
- „Das ist ja auch Freizeit, da mach ich doch keine Hausaufgaben!“
So wird es nie was mit einem Ausbildungsplatz. Und mit einem Pferd auch nicht! So!

Kommentare:

  1. "So wird es nie was mit einem Ausbildungsplatz. Und mit einem Pferd auch nicht!"
    Hat der Knabe Praktika hinter sich?

    AntwortenLöschen
  2. Schon witzig die Vorstellung, mit dem Pferd durch Kreuzberg ;-)
    Immerhin haben die Kinder noch Wünsche - vielleicht motiviert es doch, etwas in der Schule zu lernen :-)
    Die Hoffnung stirbt zuletzt...

    V.

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe dies immer noch in Erinnerung, als mein kleiner Sohn im Alter von 7-8 Jahren einen einzigen Wunsch hatte. Er wollte in ein Haus umziehen, weil er in unserer Wohnung kein Pferd halten dürfte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit 7-8 Jahren ist so ein Wunsch noch legitim.

      Löschen