Dienstag, 18. Februar 2014

Kann man doch löschen

"Das Internet ist für uns alle Neuland."
Angela Merkel

Ich halte den Lebenslauf von Önder in der Hand. Bei den Hobbys steht 'Facebook chillen'. Die Email-Adresse lautet: derbabo44@hotmail.de. Und das nachdem ich den Kiddies bereits seit 3,5 Jahren erzähle, dass eine Email-Adresse aus Vornamen und Nachnamen, nur Nachnamen oder einer Mischung aus beidem bestehen soll. Gerade für Bewerbungszwecke.

"Önder, finde den Fehler auf dem Blatt!"
"Hä? Is doch perfekt!"
"Perfekt ist, wenn ich zehn Stunden am Stück schlafen kann. Das hier ist nicht perfekt. Also?"
"Wort falsch? Aber sagen Sie jetzt nich, ich soll Duden holen. Wie ich dem hasse, diese Häßlichkeit! Welches Opfer macht so ein dickes Buch??"
"Nein, kein Wort. Und auch der Duden kann nichts dafür. Guck genau hin!"
"Aaalllee, ich hab kein Bock zu gucken! Sie können mir schon mal 6 geben. Ich heul auch nicht. Schwör."
"Wir kennen uns doch nicht seit gestern, Önder. Es gehört nicht zu meinen Hobbys, euch schlechte Noten zu geben. Facebook chillen übrigens auch nicht."
"Ah soooo! Das meinen Sie! Is schlecht oda was?"
"Auch das, ja. Was ist denn das für ein Hobby, Facebook chillen?"
"Jaaa, Facebook halt. Fotos, Party und so."
"Was auch immer du da für Fotos hast.. ihr solltet alle überlegen, was ihr da postet! Die Arbeitgeber gucken nämlich auch da nach, während sie überlegen, wen man einstellen soll und wen nicht."
Hier mischt sich Can ein. "Ja stimmt, was du gestern über mich geschrieben hast. Frau Feynberg, das war Mobbing!!"
"Can, du kleine Missgeburt! Halt die Fresse!"
"Önder! Du wolltest heute sicher nett sein..."
"Immer ich!" antwortet Önder empört. "Darf ich nicht meine Meinung sagen? Alle dürfen, nur ich nicht. Er ist doch eine Missgeburt. Meine Meinung."
"Und Mobbing, Önder, kann zu einer Anzeige führen!"
Mandy hat eine Idee. "Aber ist doch egal. Kann man doch löschen."
"Mensch Leute, man kann bei Facebook nichts löschen. Nicht endgültig. Wenn es einmal da ist, ist es da. Haalloo? Das läuft doch gerade hoch und runter in den Nachrichten. Hat jemand eine Idee, worüber ich spreche?"
25 leere Augenpaare schauen mich an.
"Hmmm, Nachrichten." Mandy denkt total angestrengd nach. "Nachrichten... Meinen Sie, Olympische Spiele?"
"Leute, habt ihr schon was von der NSA gehört?"
Und schon wieder. 25 leere Augenpaare.
Mandy versucht sich zu retten. "Ich wollt nur testen. Ich weiß doch, dass im Internet nix verschwindet. Wie Sie sich aufregen. Wieso sind Sie so schlecht gelaunt? Haben Sie Hass auf mich?"
"Ok, wir machen es ab jetzt so. Jeden Freitag wird hier ein Zeitungsartikel vorgestellt. Jeder ist einmal dran. Ihr müsst wissen, was um euch herum passiert."
"Nur Deutschland oder auch Ausland? Weil ich hab gehört, aus Bayern kommen jetzt Lehrer nach Berlin. Kann ich darüber machen?"
Ich gucke Melina total verdattert an.
"Hä? Is nich Ausland?"

Kommentare:

  1. Ich hätte gerne weitergelesen, aber jetzt muss ich zur Arbeit. Sie schreiben so herzerfrischend. Ich arbeite unter anderem mit Jugendlichen einer Hauptschule im ländlichen bayerischen Ausland ;). Ich stelle fest, ob bayerisches Oberland oder Berlin, die Unterschiede sind nicht so groß. Ich wünsche Ihnen einen guten Tag in der Schule.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ich dachte, in Bayern wäre mindestens das Gras grüner als hier, in der Hauptstadt.

      Löschen